Leichte Sprache

Das musst du über das Jugend-Rot-Kreuz wissen:

  • Das Bayerische Jugend-Rot-Kreuz ist ein eigener Verein.
    Und es gehört zum Bayerischen Roten Kreuz.
  • Die Abkürzung für Jugend-Rot-Kreuz ist JRK.
    Achtung: Du kannst beim JRK nur Mitglied sein,
    wenn Du jünger als 27 Jahre bist.
    Es gibt Ausnahmen:
    Manchmal kann man auch Mitglied sein,

    wenn man älter ist als 27 Jahre.
    Zum Beispiel,
    wenn man für wichtige Aufgaben zuständig ist.
  • Viele Gruppen in verschiedenen Orten
    gehören zum Jugend-Rot-Kreuz.
  • Du kannst beim JRK
    Gruppen-Leiterin oder Gruppen-Leiter werden.
    Dafür musst Du mindestens 16 Jahre alt sein.
  • Das Bayerische Jugend-Rot-Kreuz
    hat über 106.000 Mitglieder.
  • Das JRK gibt es Bayern seit dem Jahr 1947.
     

Welche Aufgaben sind für das JRK wichtig?

Beim JRK lernst Du,
wie Du richtig helfen kannst.
Zum Beispiel bei einem Unfall
oder wenn sich jemand verletzt hat.
Dazu sagt an:
Du lernst Erste Hilfe.

Das JRK möchte den Schul-Sanitäts-Dienst besser machen.
Was ist Schul-Sanitäts-Dienst?
Der Schul-Sanitäts-Dienst hilft,
wenn sich jemand in der Schule verletzt.
Du als unser Mitglied
kannst im Schul-Sanitäts-Dienst sein.
Du hilfst dann Deinen Mitschülerinnen
oder Deinen Mitschülern.

Die Gesundheit ist für alle Menschen wichtig.
Beim JRK lernst Du,
was Du für Deine Gesundheit tun kannst.

 

Was machen wir beim Jugend-Rot-Kreuz?

Beim JRK treffen wir uns regelmäßig
in der Gruppe.
Wir machen auch Ausflüge oder wir besuchen Veranstaltungen.
Manchmal fahren wir zusammen weg.
Zum Beispiel an Wochenenden
oder in den Ferien.

Dabei lernst Du viele wichtige Dinge.
Bei uns lernst Du zum Beispiel:

  • ganz andere Dinge als in der Schule.
  • dass Du selber bestimmen kannst,
    was Du machen willst.
  • dass es Dir gut tut,
    wenn Du anderen Menschen helfen kannst.
  • dass Du wichtig bist
    und man Dich braucht.
  • dass jeder Mensch etwas kann,
    das wichtig ist.
  • dass jeder Mensch etwas weiß,
    das wichtig ist.
  • wie Du andere Menschen
    mit Anerkennung und Respekt behandelst.
  • wie Du immer selbstständiger wirst.
  • und wie Du immer mehr Verantwortung übernehmen kannst.

Das alles hilft Dir dabei,
dass du später im Leben gut zurecht kommst.

 

Das Rote Kreuz hilft auf der ganzen Welt:
Drei Jugendliche drücken rote Handabdrücke an eine Plakatwand

Wir vom Jugend-Rot-Kreuz
setzen uns für den Frieden auf der Welt ein.
Für uns ist es wichtig,
dass sich die Menschen aus verschiedenen Ländern
besser verstehen.

Dafür besuchen wir Veranstaltungen,
bei denen wir Menschen aus vielen Ländern treffen.

Und wir beschäftigen uns zum Beispiel damit,
dass die Menschen bei einem Krieg Hilfe bekommen.
Wir helfen dabei,
dass man überall auf der Welt
die Arbeit vom Roten Kreuz kennt.
 

Erste Hilfe:
Juniorhelfer helfen bei einer Sportverletzung.

Alle Kinder beim Jugend-Rot-Kreuz
können Erste Hilfe leisten.

Sie lernen bei uns,
wie sie in einem Notfall helfen können.

Die Mitglieder vom Jugend-Rot-Kreuz
können beim Schul-Sanitäts-Dienst an den Schulen
ihren Mitschülerinnen und Mitschülern
bei kleinen Verletzungen helfen.
 

Mitbestimmung:
junge Kinder stehen und sitzen vor einer Landkarte und entscheiden etwas. Gruppenleiterin steht leicht abseits und schaut interessiert.

Mitbestimmung ist beim Jugend-Rot-Kreuz sehr wichtig.

Zum Beispiel:

  • In unseren Gruppen entscheiden die Mitglieder selbst,
    was sie machen wollen.
    Sie bestimmen zusammen
    mit den Gruppen-Leiterinnen und Gruppen-Leitern,
    mit welchen Themen sie sich beschäftigen möchten.
     
  • Bei uns dürfen schon die kleinsten Mitglieder mitbestimmen.
    Zum Beispiel wählen sie selbst
    ihre Gruppen-Leiterinnen und Gruppen-Leiter.
    Und sie dürfen eine Gruppen-Sprecherin
    oder einen Gruppen-Sprecher wählen.
    Diese Person vertritt dann die Interessen
    von der ganzen Gruppe.
     

Willst Du auch mitmachen?

Bei unseren Angeboten
können ganz verschiedene Kinder und Jugendliche mitmachen.
Zum Beispiel:

  • Kinder aus Deutschland
    und Kinder aus anderen Ländern
  • Kinder mit verschiedener Haut-Farbe
  • Kinder mit einer Behinderung
    und Kinder ohne eine Behinderung

Das Wichtigste ist
dass sie zusammen Spaß haben.

 

Wie findest Du eine JRK-Gruppe in Deiner Nähe?

In vielen Orten in ganz Bayern
gibt es JRK-Gruppen.
Wenn du diesen Link anklickst,
bekommst Du eine Übersicht über die Gruppen:
www.jrk-bayern.de/jrk-vor-ort

Es stehen aber nicht alle Gruppen
in dieser Übersicht.
Deshalb ist es am besten,
wenn Du uns eine E-Mail schreibst.
Wir schicken Dir dann die genauen Adressen
und die Telefon-Nummern zu.

 

Willst Du mit uns in Kontakt bleiben?

Dann folge uns bei:

Möchtest Du regelmäßig Informationen von uns bekommen?
Hier kannst Du unseren Newsletter bestellen:
www.jrk-bayern.de/newsletter

Newsletter ist ein englisches Wort.
Man spricht es ungefähr so aus: Njuhs-Lätter.
Es bedeutet Rundschreiben.

Für den Newsletter musst Du Dich anmelden
und Deine E-Mail-Adresse angeben.
Immer, wenn es Neuigkeiten gibt,
schicken wir Dir den Newsletter in einer E-Mail zu.
Die Rund-Schreiben sind kostenlos.

So sieht das Logo für leicht verständliche Inhalte aus.
Das Logo für leicht verständliche Inhalte.

capito München hat den Text in leicht verständlicher Sprache geschrieben. Leicht Lesen A2.