Chai

25.12. Lass mal entspannen... mit Chai

Hallo liebe "Lass mal.."-Begeisterte und die, die es werden wollen,

heute möchte ich euch zum Entspannen das Kochen von Tee ans Herz legen. Jetzt fragt ihr euch gerade bestimmt was Tee kochen mit Entspannung zu tun hat. Ihr habt schon Recht Wasser kochen und Beutel reinhängen ist jetzt per se nicht unbedingt entspannend.

Daher wollen wir heute ja auch einen Chai selbst kochen. Chai ist ein schwarzer Tee mit Gewürzen der ursprünglich aus Indien stammt. Er ist dort als Masala Chai bekannt, was übersetzt Teemischung heißt. Die Zubereitung dauert etwas länger, aber ich finde schon den Geruch während des Kochens einfach unheimlich lecker. Und auch hier dürfen Gewürze wieder ihre Wirkung tun, was ja in mitten der Weihnachtsfeiertage und der oft damit verbundenen Essensfülle eine Wohltat sein kann.

Für die Herstellung von zwei Tassen Chai braucht ihr:

  • 250 Milliliter Wasser
  • 1 EL schwarzer Tee
  • 1 Kardamom-Kapsel
  • 1 Nelke
  • 1/2 EL Fenchelsamen
  • 1/2 TL Anis
  • 1/2 TL Ingwer
  • 1 halbe Stange Zimt
  • 250 Milliliter Milch
  • 1 EL Honig

außerdem einen Topf, ein Teesieb und Schalen mit Untertassen.

Zubereitung:

  1. Alle Gewürze mit dem Wasser in einem Topf aufkochen. Bei niedriger Temperatur für zehn Minuten köcheln lassen.
  2. Die Milch zugeben und weitere fünf Minuten köcheln lassen.
  3. Jetzt erst den schwarzen Tee zugeben, das Ganze nochmal kurz aufkochen und dann für drei Minuten ziehen lassen.
  4. Den Tee durch ein Sieb abgießen.
  5. Nach Belieben mit Honig süßen.

Das Rezept als pdf findet ihr auch wieder auf der Seite der Lass mal-Kampagne.

Und wer sich beim Ritual des Kochens noch nicht entspannen konnte oder aber auch einfach noch mehr davon haben will. Nimmt sich jetzt seine Schale mit an einen richtigen Wohlfühlort und genießt den Chai mit allen Sinnen und lässt sich dabei von niemandem stören.

Entspannte Grüße

Eure Steffi