Gehirn-Jogging

13.12. Lass mal... bewegen und zwar den Kopf

Hallo liebe "Lass mal"-Begeisterte und die, die es werden wollen,

heute bewegen wir mal den Kopf bzw. das was drin ist. Habt ihr schon mal was von Gehirn-Jogging gehört?

Die Hirnforscher sind sich nicht wirklich einig, ob Kreuzworträtsel, Sudoku und Co. wirklich unsere Gehirnleistung verbessern. Eines ist aber sicher Gehirn-Jogging ist gut für die Aufmerksamkeit. Gehirn-Jogging kam so um 1980 auf. Ziel ist es mit Gedächtnisübungen unterschiedliche Gehirnareale anzusprechen und miteinander zu verknüpfen. Das führt zur Bildung neuer Synapsen und damit zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit unseres Gehirns.

Und wie fit ist euer Gehirn?

Also meines braucht eindeutig ein mehr an Jogging. Dabei habe ich die Life Kinetik für mich entdeckt. Ein paar Übungen dazu findet ihr in der Broschüre zur "Lass mal..."-Kampagne auf Seite 7. Und ich spiele wahnsinnig gerne Memory oder andere Gesellschaftsspiele, die mein Gehirn fordern. Oder ich begebe mich in den "Wo ist Walter"-Büchern auf die Suche nach Walter.

Was macht ihr so?

Schöne Grüße

Eure Steffi