Gruppengründung

Gruppen des JRK schließen sich auf lokaler Ebene in den 73 bayerischen Kreisverbänden zusammen. Auf dieser Seite bieten wir Informationen für (ehemalige) Mitglieder des JRK, Mitglieder des Roten Kreuzes, aber auch Eltern: kurz für alle, die gerne eine JRK-Gruppe in ihrem Ort aufbauen möchten.

Das sind wir:
Das JRK zählt mit 106.000 Mitgliedern in Bayern zu einem der größten Kinder- und Jugendverbände. Gegründet 1947 setzen sich unsere Mitglieder als Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung für die Verbreitung des Rotkreuz-Gedankens ein. Im JRK sind Jungen und Mädchen, Männer und Frauen, gemeinsam aktiv. Die Grundlage sind die sogenannten sieben Grundsätze des Roten Kreuzes.

Das ist wichtig:
Das Wichtigste bei einer Neugründung ist Mut zum Anfangen. Suche dir Mitstreiterinnen und Mitstreiter und macht Euch gemeinsam auf den Weg. Wichtig ist, sich von Anfang an Partner zu suchen: erfahrene Rotkreuz-Mitglieder oder Eltern.

Für den Beginn braucht es erst mal eine Absprache mit der Leiterin oder dem Leiter der Jugendarbeit. Diese Person ist Ansprechperson auf lokaler Ebene. Sie kann Euch Tipps und Kontakte vermitteln. Wichtig ist auch, einen Gruppenraum als Treffpunkt zu haben. Das kann z.B. ein Raum im BRK-Kreisverband oder in einer Rotkreuz-Wache sein. Vielleicht unterstützt Euch eine andere örtliche Gruppe ja bei der Neugründung und ihr klärt mit dieser, in welchem Einzugsgebiet Ihr werbt. Und dann kann es auch schon losgehen!

Macht Werbung, eine öffentlichkeitswirksame Aktion und startet mit der ersten Gruppe. Knüpft Kontakte zu anderen Gruppen in der Umgebung oder mit anderen Gruppen des Roten Kreuzes wie der Wasserwacht oder der Bergwacht. Nehmt die Angebote zur Ausbildung wahr.

Nützliche Informationen:

Unterstützung:
Bei Fragen zum Thema Gruppengründung ist der regionale Kreisverband der erste Ansprechpartner. Die Landesgeschäftsstelle vermittelt gern den Kontakt zu Personen vor Ort.

Mitgliedermeldung:
Die Mitgliedschaft im JRK ist kostenfrei. Zur Pflege der Adressdaten und auch, damit z.B. andere Ebenen Informationen an Euch senden können, tragt die Mitgliedsdaten in die Datenbank VEWA ein. Zugänge erhaltet ihr in Eurem BRK-Kreisverband. So erhalten dann auch Eure Mitglieder die Zeitschrift baff des JRK, die vier Mal jährlich erscheint. Hier der offizielle Mitgliedsantrag: